jku logo
pervasive logo
Press

How would it be if everything that surrounds us is intelligent and it’s no longer possible for human beings to perceive what’s happening in the Internet of Things? Professor Alois Ferscha of Johannes Kepler University Linz introduces us to the world of networked thinking things. [...]

Trends, die unsere Logistik umkrempeln (07. February 2018)

Über fünf aktuelle Trends, die die Logistik verändern, berichtet das Industriemagazin 02/2018.

Industriemagazin 02/2018, p. 52ff [pdf]
Industriemagazin

Eric Frey (Der Standard) im Gespräch mit Alois Ferscha und Christiane Wendehorst über die ethischen und rechtlichen Herausforderungen, die sich durch das "Internet der Dinge" ergeben.

derstandard.at, 2017-12-26 [html] [pdf]

Die Präsentationsreihe NEXT GENERATION JKU brachte im ersten Halbjahr 2017 in Kooperation mit dem Ars Electronica Center hochaktuelle gesellschaftsrelevante Forschungsergebnisse der jüngsten Generation von Wissenschaftern der TNF der JKU in die interessierte Öffentlichkeit.

Details zur Reihe und Nachlese

Berichterstattung in den OÖ Nachrichten
2017-02-17, [html] [pdf]
2017-02-25, [html] [pdf]
2017-04-01, [html] [pdf]
2017-04-22, [html] [pdf]
2017-05-13, [html] [pdf]
2017-06-03, [html] [pdf]

Die Linzer Uni war Pionier des Informatik-Studiums in Österreich. Dieser Vorsprung wurde verspielt. Bei der Digitalisierung dürfe das nicht noch einmal passieren, sagt Alois Ferscha.

Oberösterreich habe viele Möglichkeiten der Digitalisierung klar erkannt, sagt Alois Ferscha, Dekan der technisch-naturwissenschaftlichen Fakultät (TNF) der Linzer Universität. Doch die Unterschätzung der Informatik sei ein Problem für den Standort.

www.nachrichten.at, 2017-06-10 [html] [pdf]

Beim 5. Tiroler IT-Day am 4. Mai 2017 stehen das Internet of Things, Smart Production und Digitalisierung im Fokus und damit die Verbindung der „klassischen“ IT mit Wirtschaftszweigen wie Maschinenbau, Mechatronik, Handel, Gewerbe und Handwerk.

Professor Ferscha hielt eine Keynote zum Thema „Tatort Digitalisierung“ - Menschliche Motive und ihre symbiotischen IT-Systeme.

www.ots.at, 2017-05-02 [html] [pdf]
www.standort-tirol.at, 2017-05-04 [html] [pdf]
tirol.wirtschaftszeit.at, 2017-05-05 [html] [pdf]
www.it-press.at, 2017-05-02 [html] [pdf]

Zauberwort Industrie 4.0 – doch was es genau bedeutet, wenn intelligente Maschinen Arbeiten von Menschen übernehmen, weiß man noch nicht wirklich - derstandard.at/2000047615111/was-es-genau-bedeutet-wenn-intelligente-Maschinen-Arbeiten-von-Menschen [...]

derStandard.at, 2017-04-17 [html] [pdf]

"Der beste Computer ist der, bei dem man nicht bemerkt, dass man mit ihm zu tun hat"

In treffenden Worten erklärt Alois Ferscha, worauf seine Arbeit am Institut für "Pervasive Computing" an der Johannes Kepler Universität Linz hinzielt. Dabei entstanden geniale Produkte, wie eine Datenbrille zum Navigieren und realen Erleben im Internet oder Sensorschuhe, die Tragebewegungen und Trittabfolgen messen und übertragen – und das lange, bevor ähnliche Innovationen sich in unser tägliches Leben eingeschlichen haben.

OÖN, 2017-02-24 [pdf]
http://www.nachrichten.at, 2017-02-24 [pdf] [html]

"Industrie-Neuling" (08. February 2017)

Gerhard Franz Roth berichtet in FACTORY über Pro2Future und Herausforderungen für die Produktionssysteme der Zukunft.

Alois Ferscha: "Die Pro2Future-Antwort sind kognitive Produkte und Industriesysteme, mithilfe derer Produkte und Produktionssysteme mit menschenähnlichen kognitiven Fähigkeiten wie Wahrnehmen, Interpretieren, Verstehen, Memorieren und Lernen, Vorhersagen, Schlussfolgern und entsprechendem kognitionsgesteuertem Handeln ausgestattet werden."

Industriemagazin Factory [html]
"Industrie-Neuling", Factory vom Februar 2017 [pdf]
http://factorynet.at, 2017-03-06 [html]

Professor Ferscha im Interview: Europa brauche eine eigene Industriepolitik, sagt Informatikexperte Alois Ferscha. Es gehe jetzt darum, wie die Welt mit den Werkstoffen der Informationstechnologie künftig gestaltet werde.

Salzburger Nachrichten, 2016-10-10 [pdf] [pdf]

RSS ...  More Press